Netaddict



MSI Wind U100 BIOS-Passwort zurücksetzen

Ich hab es geschafft mein BIOS-Passwort zu vergessen. Vielleicht habe ich es auch beim setzen zwei mal falsch eingetippt, doof so etwas, aber passiert. Nun wie setze ich es zurück? Das Wind lässt nicht zu, das Boot-Medium mittels F11 auszuwählen, wenn ein BIOS-Passwort gesetzt ist. Das bedeutet, wenn man die HDD als erstes Boot-Medium ausgewählt hat, kann man von nichts anderem booten. Das ist natürlich schlecht, denn um das BIOS-Passwort zu löschen muss man das Flash-Werkzeug von AMI benutzen können um dem NVRAM zu überschreiben.

Zum erfolgreichen Entfernen braucht man:

  • von der MSI-Seite das aktuelle BIOS-Archiv und das dazu passende Flash-Werkzeug
  • eine Image einer Windows 98 Bootdiskette (Google hilft)
  • eine 2,5„ SATA-Platte (ihr könnt auch eure eingebaute ausbauen und überschreiben, dann sind aber alle Daten weg)
  • das Werkzeug Unetbootin (gibt es bei Ubuntu im Repository)
  • einen zweiten Rechner
  • evtl. einen USB-SATA-Adapter um die Platte beschreiben zu können

Der Plan sieht dann so aus. Wir basteln, nachdem wir die Festplatte mit FAT32 formatiert haben, mittels Unetbootin das Win98-Disk-Image auf die 2,5“-Festplatte, entpacken darauf das Archiv mit BIOS und Flash-Tool, bauen diese Platte in den Wind ein (Achtung, die Garantie geht dabei evtl. verloren), booten davon, wechseln auf C: in das Verzeichnis mit dem BIOS und lassen mittels „flash.bat“ das BIOS inklusive dem NVRAM flashen.

Ich habe damit das BIOS-Passwort entfernen können. Es reicht übrigens nicht, die eingebaute Batterie abzuklemmen, das Passwort liegt im NVRAM und der hängt nicht von der Batterie ab.

 

 
XHTML 1.1 CSS 2 Creative Commons License
Netaddict Version 6.0 - © 1996-2017 by netaddict.de - Kontakt